awsLiteratur

der Verlag von Alles wird schön e.V.

Jahr: 2021

Nergers letztes Buch vor der Bundestagswahl!

Mit der Politsatire Deutschland 4.0 erscheint Jan Christoph Nergers nunmehr viertes Buch bei awsLiteratur.

Letzter Parteitag vor der Wahl: Vor dem Hintergrund unangemeldet demonstrierender Verschwörungstheoretiker, Coronaleugner, Nazis, Verzweifelter und eines überforderten Wachdienstes, tritt der Bundestagsabgeordnete der Dynamischen Grünen Liga (DGL) Jo Christopher Neumann ans Mikro. Mit Reizdarm und frischer Trennung im Gepäck, schmettert er sein politisches Manifest rund um eine visionäre deutsche Identität ins Publikum. Politikwissenschaftlerin Arife Aydin und Journalist Ralf Schwarzhauch versuchen in ihrer engen Kommentatorenkabine Neumanns Rede zu reflektieren: Schwierig, da beide sich im Strudel von Vorurteilen, Selbstkritik und gegenseitigen Gefühlen, zunehmend in die Haare kriegen …

Eine rustikale Politsatire … Und vielleicht doch ein bisschen mehr?

6. Juni 2021 – Querbeet

Eine literarische Reise durch Zeit und Raum

Präsentiert wird im Rahmen der Hamburger Suedlese die hybride Lesungsreihe am Sonntag, den 6. Juni 2021, von der Online-Gruppe „Brennende Buchstaben“ und dem Verlag awsLiteratur des Hamburger Harburger Kulturvereins „Alles wird schön e.V.“.

Informationen und Online-Zugangsdaten:

Ort: „Alles wird schön e.V.“, Friedrich-Naumann-Straße 27, 21075 Hamburg & Online (vor Ort nur nach persöhnlicher Einladung, falls es die Coronasituation erlaubt).

Facebook-Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/303607811273641

Die „Brennenden Buchstaben“ machen Literatur seit 2008 immersiv und inszenieren Lesungen mit Schriftsteller*innen auf virtuellen Bühnen. Bisher haben mehr als 200 Literaturschaffende bei ihnen aus ihren Werken gelesen. Bei awsLiteratur setzen seit 2016 Literaturschaffende facettenreiche Buchprojekte um: Biographisches, Fantastisches, Geschichtliches und Gesellschaftliches – in Poesie und Prosa. Das ehrenamtlich agierende Verlagsteam bedient professionell alle Genres. Bislang wurden 20 Taschenbücher mit Romanen, Erzählungen und Gedichten veröffentlicht.

Wolf Puschmann und Thorsten Küper moderieren die Lesung. Die virtuellen Bühnen werden von Barlok Barbosa erstellt.

Teil 1: 16 bis 18 Uhr

Teil 2: 19 bis 21 Uhr

Lyrischer Stadtrundgang mit awsLiteratur-Autorin

Gisela Baudys Elfchen als öffentliches Lesezeichen prämiert

Ab Mai 2021 ist an vier ausgewählten Orten in Hildesheim das „Lesebanner“ der awsLiteratur-Autorin Gisela Baudy zu sehen. Zusammen mit 28 weiteren Dichter*innen aus sieben Nationen verwandelt Baudy für mehr als ein Jahr mit ihrem Gedicht „Schreibfluss“ (Elfchen) Hildesheims Straßen und Plätze zu Orten der Poesie.

Alle 45 Gedichte sind zum großen Teil aus dem Hildesheimer Gedichtwettbewerb 2020 (Literatur-Apotheke) mit 1127 Beiträgen hervorgegangen. Diese (darunter auch die Preisträger*innen) werden jetzt mehrfach als großflächige Lesebanner über das ganze Stadtgebiet verteilt. Baudys Gedicht ist am Busbahnhof (Haltestelle), in der Arnekengalerie, in der Glasvitrine im Hohen Weg und in der Andreas-Passage platziert.

„Mit den Lesezeichen holen wir die Kunst der Lyrik zwischen verstaubten Buchdeckeln hervor und setzen sie ins Freie, ins Offene – mitten in der Stadt“, heißt es auf der Website des Forum-Literaturbüros e.V. „Jeder Ort hat seinen eigenen Seelenzustand und wenn man ihn betritt, geht er auf einen über, genauso ist es auch mit dem Lesen und Auflesen von Gedichten.“

Wer nicht nach Hildesheim kommen kann, die Gedichte aber dennoch hören möchte, hat die Möglichkeit, auf der Website http://www.hildesheimer-lesezeichen.de/ die entsprechenden Audios anzuhören. Der Hildesheimer Schauspieler Uwe Tobias Hieronimi macht die Texte über die Stadtgrenze hinaus für alle zum Ohrenschmaus.

Porträtfoto Christian Baudy

Das Elfchen „Schreibfluss“ ist erstmals 2019 in Baudys Gedichtband „Blaues Ufer“ erschienen, das bei awsLiteratur unter buecher@aws-literatur auch käuflich zu erwerben ist. Mehr Informationen zum Buch erhalten Sie unter http://www.aws-literatur.de/blaues-ufer/.

Veranstaltungstipp:

Gisela Baudy liest am Sonntag, 06.06.21, im Rahmen der SUEDLESE in der awsLiteratur-Gemeinschaftslesung „Querbeet“ zusammen mit Christian Baudy aus ihren Büchern „Worthaut“ und „Blaues Ufer“ (Online-Lesung, ab 16.00 Uhr)

Simone Erdmann

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén

Hiermit stimmst du der Benutzung von Cookies zu. weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

schließen