awsLiteratur

der Verlag von Alles wird schön e.V.

Jahr: 2018 (Seite 1 von 4)

awsLiteratur auf der BookOldesloe 2018

Am Wochenende des 2. und 3. November 2018 eröffnete die junge Buchmesse „BookOldesloe“ zum zweiten Mal in der gleichnamigen Stadt (Bad Oldesloe) zwischen Hamburg und Lübeck ihre Pforten. Und awsLiteratur war zum ersten Mal dabei! Eine junge Buchmesse und ein junger Verlag: beide noch etwas unbeholfen, aber ebenso dynamisch und entschlossen.

Schon am Freitagabend läutete eine spannende Lesenacht mit verschiedensten Autorinnen und Autoren die Messe ein. Dort war ich leider noch nicht dabei, Wilfried Abels und Sonja Alphonso hingegen wussten von vielen guten Lesungen zu berichten, mal gekonnt betont, mal etwas zu schnell gesprochen: fordernd für die Zuhörer, die als solche ebenso alles gaben.

Am Samstag war dann erstmals die Aufnahmefähigkeit beim Schnuppern, Stöbern und Schlendern gefragt, für die Messebesucher ebenso wie für die Aussteller, denn auch wir haben uns natürlich bei den Kolleginnen und Kollegen umgeschaut. Kleine Verlage, viele Selfpublisher und nicht zuletzt die Autorin Mia Herbst, deren Titel „Besessen“ beim Knauer Verlag erschienen ist, boten ihre Krimis, Thriller, Phantasie-, Science-Fiction- und Liebesromane auf unterschiedlichste Art und Weise an. Die Krimi-Autorin Alexandra Krebs brachte gleich ihren Kommissar mit Schlapphut und Schießeisen mit, letzteres lag demonstrativ auf dem Tisch. „Alles klar, Herr Kommissar?“ mochte man da fragen. Verdächtig giftig aussehende Fläschchen und Reagenzgläser fanden sich ebenso. Roland Blümel – gleichfalls Krimiautor – belohnte mich nach dem Kauf seines Buches mit einem Stück Schokolade.

Wilfried Abels – unser Boss – hält Standwache, während wir die Gegend unsicher machen.

Natürlich war jeder mal dran: Hier Klaus von Hollen

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir entdeckten darüber hinaus auch Erzählungen, Gedichte, Reiseliteratur, Biographien und sogar einen Finanzratgeber für Jugendliche! Als Besucher fühlten wir uns an manchen Ständen überfordert, wenn man beim Lesen des Klappentextes und Herumblättern gleichzeitig aufgeregt von der Autorin oder dem Autor informiert wurde. Wann spricht man einen Besucher an? Wie lange lässt man ihn erst mal in Ruhe schnuppern? Wie präsentiert man sich am besten? Diese Fragen haben uns natürlich auch beschäftigt.

Wilfried Abels, Sonja Alphonso und ich ließen nichts unversucht, unsere Bücher an die Frau und den Mann zu bringen …

Am Sonntag waren auch wir mit dem Lesen dran: Klaus von Hollen mit seinem tragikkomischen Roman „Zeugnis eines Außenseiters“ und meine Wenigkeit mit dem Science-Fiction-Krimi „Hamburg 4.0 – Prantschaks Stadt“.

Ich selbst kaufte auf der Messe drei Bücher, Sonja sogar glorreiche sieben! Um es kurz zu machen: wir gingen mit mehr Büchern als wir kamen. Dafür hatten wir eine schöne Zeit und nahmen viele Ideen und Eindrücke mit nach Hause.

Beim nächsten Mal wird alles noch viel besser. Garantiert.

 

2.-4. November 2018 – BookOldesloe

BookOldesloe – Die Buchmesse für Leseratten

awsLiteratur ist mit dabei

Ob Krimi, Liebesroman, Reiseliteratur oder Fantasy – wenn Sie Bücher mögen, sind Sie auf der BookOldesloe richtig. Leser, Autoren und Verlage treffen hier zusammen, um Neues zu entdecken und sich auszutauschen.

Wir werden auf der Messe mit unserem eigenem Stand vertreten sein und unser Verlagsprogramm präsentieren.

 

Desweiteren gibt es eine Lesung aus dem Werk Hamburg 4.0 – Prantschaks Stadt von Jan Christoph Nerger und dem Werk Zeugnis eines Aussenseiters von Klaus von Hollen.

Das Programm

Freitag 2.11. – 19 Uhr

In der Vorlesenacht werden neun ausgewählte regionale Autoren unterschiedlicher Genres ihr literarisches Schaffen vorstellen. Der Sänger und Pianist Christoph Wiatre sorgt in den Pausen zwischen den kurzweiligen Lesungen für die richtige Atmosphäre

Eintritt: 8,50€ / 6,50€ (erm.)

 

Samstag 3.11. und Sonntag 4.11. – 11-18 Uhr

Rund 80 Autoren präsentieren ihre Werke sowohl an ihrem Messestand als auch in stündlich beginnenden Lesungen. Besucher können somit zwei Tage lang pausenlos neue Bücher kennenlernen, etwas über deren Entstehung erfahren, Bücher erwerben und mit anderen Leseratten ins Gespräch kommen.

Eintritt: frei

In eigener Sache – Unterstützung willkommen

Wie es mit der lieben Kunst so ist, sind meistens die Ideen reichhaltiger als die Realisierungsmöglichkeiten. So ist es auch bei unserem Verlag. Wie schon an anderer Stelle gesagt, arbeiten wir alle ehrenamtlich, sodass die Ressourcen, die ein jeder beisteuern kann, begrenzt sind.

Falls Du Dich von der Idee unseres „Do-It-Yourself“ Verlages angesprochen fühlst, so freuen wir uns immer über Unterstützung. Durch Gespräche mit mehreren Interessieren hat sich allerdings herauskristallisiert, dass oft unklar ist, auf welche Art man sich am besten produktiv einbringen kann.

Eine Übersicht über Themen, die momentan bei uns von starkem Interesse sind und wo uns Kapazitäten fehlen, findest Du hier.

Wir würden uns freuen, falls jemand Interesse daran hätte, sich unserem Team anzuschließen.

„Hamburg 4.0 – Prantschaks Stadt“ – Verlängerung der Ausstellung

Die Ausstellung bei Alles wird schön e. V. mit Zeichnungen von Jan Christoph Nerger geht in die Verlängerung. Die sehenswerten Illustrationen des Autors zu seinem brandneuen Buch „Hamburg 4.0 – Prantschaks Stadt“ werden einen weiteren Monat in der Friedrich-Naumann-Str. 27 ausgestellt.

Die Illustrationen zu diesem futuristischen Krimi um einen getöteten Architekten präsentieren eine zukünftige Architektur, die auch im klassischen Sinne wieder schön sein kann. Sie ist eine Reaktion auf die bis heute vorherrschende kalte Funktionsarchitektur, die nur wenige Ausnahmen kennt. In Nergers keineswegs nur positiver Zukunftsvision wird schöne Archtiketur wieder zur Regel. Per se der Hässlichkeit verdächtigt, sind Hamburgs neue Hochhäuser hier eine optische Bereicherung. Überwiegend Wohnraum spendend, verdichten sie die Stadt und sparen Fläche. Die Hamburger des Jahres 2039 sehen das aber kaum positiv.

Und die Hamburger heute, für die all das eine Zunkunftsvision ist? Sie können sich weitere vier Wochen ihr eigenes Urteil bilden. Wer es genauer wissen will, kann nicht nur die Bilder betrachten, sondern gleich vor Ort das Buch erwerben – oder handsigniert direkt beim Autor bestellen (siehe Link mit Romantitel). Nennen Sie einfach Ihre Adresse und bitten Sie um eine Signatur, gern auch eine Widmung. Sie erhalten das Buch dann mit beiliegender Rechnung versandkostenfrei für 9,00 €.

 

„Hamburg 4.0 – Prantschaks Stadt“ – Lesung und Finissage

Gäste und Teile des Verlagsteams während der Vernissage

Jan Christoph Nerger beendet am Samstag, den 01. September 2018 die Ausstellung seiner Illustrationen aus seinem brandneuen Kriminalroman „Prantschaks Stadt“, dem Start seiner „Hamburg 4.0“-Reihe um den ermittelnden Kommissar Yilmaz, der 2039 auf Hamburgs Straßen und Gewässern Mordfälle aufklärt. Nach einer Vernissage und Lesung und einer zweiwöchigen Ausstellung folgt am Samstag, den 01. September die Finissage und Lesung. Wer auf der Vernissage fehlte, hat hier noch einmal die Gelegenheit, den Autor und sein Buch kennenzulernen und Erläuterungen zu den Bildern zu bekommen: Wie schon zur Vernissage auch hier bei Snacks, Musik und freiem Eintritt.

Jan Christoph Nerger liest ein zweites Mal aus seinem futuristischen Kriminalroman.

Die Bilder präsentieren Gebäude des fiktiven Stararchitekten Jens-Christian Nielsen, der 2039 Hamburg mit besonderen Hochhäusern architektonisch bereichert und im selben Jahr als Leiche endet. Die ganze Stadt mit ihren knapp 2,2 Millionen Einwohnern hat es durch gigantische Innovationen in Wirtschaft, Forschung und Kultur zu einer der weltweit bekanntesten Metropolen gebracht. Doch all das basiert auf Korruption und Verbrechen eines mafiösen Netzwerks rund um den „Bürgermeister“ genannten Mäzen Viktor Prantschak. Kommissar Yilmaz muss in diesem Fall tief im Mafia-Sumpf graben und zusehen, wie nicht nur sein Leben und das seiner Frau Melek komplett aus den Fugen geraten.

01. September 2018 – Beginn 20 Uhr
Harburger Kulturverein „Alles wird schön e.V.“

Friedrich-Naumann-Str. 27
21075 Hamburg

Seite 1 von 4

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén

Hiermit stimmst du der Benutzung von Cookies zu. weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

schließen