Category: Uncategorized (Page 1 of 2)

Der rote Papagei – awsLiteratur-Autorin gewinnt 2. Preis bei transatlantischem Literaturwettbewerb

(Malerei “Letzter Vogel” von Christian Baudy)

„The Red Parrot“ (Der rote Papagei) heißt die Kurzgeschichte, mit der Gisela Baudy, awsLiteratur-Autorin aus Harburg, im Mai 2024 den zweiten Platz beim transatlantischen Kurzgeschichten-Wettbewerb „Bandana II“ belegt. „Unusual Encounters“ (Ungewöhnliche Begegnungen) sollten mit dem Motiv eines Bandanas (quadratisches Tuch mit besonderem Motiv) verknüpft sein. Christian Baudy hat das deutschsprachige Original der Autorin ins Englische übersetzt. Der zweite Preis war mit 100 Dollar dotiert.

In der Erzählung geht es um einen Mann, der in einem Park gerade seine Mittagspause verbringen will. Am Handy ist seine Tochter und drängt ihn, den aktuellen Zeitungsartikel „Der Amazonas brennt!“ zu lesen. Zwischen Traum und Wirklichkeit begegnet er plötzlich einem kleinen farbigen Mädchen, dem er in einen fremdartigen Wald voll uralter Bäume folgt. Dort markiert ein schütterer und “verrückter” Greis Bäume, um sie vor der Zerstörung durch den Menschen zu schützen. Der Beobachter sieht entsetzt, wie die hungrige, leicht hinkende Kleine ihre erbettelten Bananen mit einem roten, verletzten Papageien teilt. Dabei erfährt er, dass die Eltern und die Tiere des Kindes in einem großen Waldbrand umgekommen sind. In Wut und Sorge will der Mann Kind und Vogel an sich reißen. Am Ende findet er sich im Park wieder, der bald einem Supermarkt weichen soll – mit einem leicht angekokelten Papageien-Stofftier und einem löchrigen Bandana in der Hand. Es ist das gleiche Bandana, das er zuvor bei dem Alten und der Kleinen gesehen hatte. Das kaputte Tuch und der verletzte Vogel werden zum Brandmal.

„Was für eine schöne Geschichte. Enchanting, dreamy, motivating. Die Idee mit Traum und Wirklichkeit und etwas für die Umwelt tun zu wollen, kommt darin sehr schön zum Ausdruck“, gratulierte AnnElise Makin, eine deutsch- und englischsprachige Autorin, die seit etlichen Jahren mit ihrer Familie in den USA lebt und u.a. auch die Bandana II-Anthologie herausgibt. Sie hatte im letzten Jahr den Kurzgeschichten-Wettbewerb zum zweiten Mal zum Thema Bandana ausgeschrieben. Eine unabhängige Jury vergab das Preisgeld von insgesamt 550 USD.

Artikel von Simone Erdmann

Literaturangaben: The Bandana Book II – Unusual Encounters, iMakiNations BookProShop, ISBN (Bowker): 979-9902320-2-0, www.imakinations.com.

Ulrike Burbach, Gisela Baudy und Christian Baudy lesen “Am Rand der Stille – Prosa- und Lyrik”

Literarische Gartenlesung am 15.06.24

(Im Hintergrund: Malerei “Peaceful Pathways” von Christian Baudy)

Die im Wechsel von drei awsLiteratur-Autor:innen vorgetragenen Prosa- und Gedichttexte lassen ein kunstvolles Sprachgeflecht zu menschlichen Beziehungen sowie unserem Unterwegssein in inneren und äußeren Landschaften entstehen.

Ulrike Burbach aus  Neugraben führt mit Weitester Himmel an besondere Orte, etwa in die Wüste, in die der elfjährige Jan seine Traumreise unternimmt. Oder in den Südwesten der USA, wohin die Malerin Carla nach dem Tod ihres Mannes geflohen ist und von ihrer alten Freundin Maleen aufgespürt und zu einem neuen Leben verführt wird. Oder an einen skurrilen Rand der Welt, einem Ort zwischen Traum und Wirklichkeit. Dazu mischen sich lyrische Betrachtungen von den Harburger Autor:innen Gisela Baudy und Christian Baudy aus ihren Lyrikbänden. Es handelt sich um die Werke Worthaut, Blaues Ufer und Blättern unter Bäumen sowie Winter im April. Während der Lesung sind auch illustrierende Malereien von Christian Baudy aus den Gedichtbänden zu sehen.

Die Lesung findet bei schönem Wetter im Garten der Familie Burbach-Freier, sonst in deren Wohnzimmer statt.

ORT: Familie Burbach-Freier, Schnuckendrift 24c, 21149 Hamburg
Zeit: 15. Juni, 16.00 Uhr

Eintritt frei, Spende willkommen

Poetry in Motion – Dichte Komposition aus Lyrik und Tanz

Poesie ist Emotion, Melodie, Bewegung Rhythmus und Tanz. In lyrischen Zwiegesprächen, ob im Widerstreit oder harmonisch geeint, durchstreifen die Autor:innen mit ihren kurzen poetischen Sequenzen die Höhen und Tiefen menschlicher Existenz. Bewegtes und Bewegendes fließen rhythmisch in Zeit und Raum. Es geht um Gleichgewicht und Gegnerschaft, Kollaps und Krisen, Verlust und Verletzung, Heilung und Höhenflüge, Selbstbehauptung und Sonnengesang. Die einzelnen Lese-Blöcke wie etwa “Risse in der Luft” und “Mehr Sicht auf Zuversicht” setzt Ulrike Burbach mit ihren musikalisch unterlegten, expressiven Tanzminiaturen wie zum Beispiel „Dämon” und “Wellen” kunstvoll in Szene. Ausgewählte Malereien von Christian Baudy stimmen die Zuhörerschaft auf die lyrischen Texte und Tanzeinlagen ein.

Gelesen wird aus “Blaues Ufer” und “Worthaut” sowie “Blättern unter Bäumen – Haikus und andere Gedichte“. Der Eintritt ist frei. Die Veranstaltung wird von der Stadtteilkulturförderung Hamburg gefördert.

ECKDATEN:
WAS:  Poetry in Motion – Dichte Komposition aus Lyrik und Tanz
WER: Ulrike Burbach, Gisela Baudy und Christian Baudy
WANN: 22.03.24, 18 Uhr
WO: JoLa im Kulturhaus Süderelbe, Am Johannisland 2, 21147 Hamburg

Der Eintritt ist frei. Die Veranstaltung wird durch die Stadtteilkulturförderung Hamburg gefördert.

Alle Werke sind bei awsLiteratur erschienen und bei dem Kulturverein “Alles wird schön e.V.”  in der Friedrich-Naumannstraße 27 in Hamburg-Harburg einzusehen. Bestellung in der Harburger Buchhandlung Am Sand oder über den Verlag (buecher@aws-literatur.de).

Tanz “Vogelig” mit Ulrike Burbach (Foto Gisela Baudy)
Kunstpostkarten von Christian Baudy mit Motiven aus den Gedichtbänden (Foto C. Baudy)

Mehr siehe BilderReihe zur Veranstaltung

Am Rand der Stille – Poetische Prosa- und Lyriklesung am 15. März

Wann: Freitag, 15. März 2024, 19.00 Uhr
Wer: Autor:innen Ulrike Burbach, Gisela Baudy, Christian Baudy
Wo:  Heimathaus Jesteburg der Samtgemeindebücherei Jesteburg, Niedersachsenplatz 5, 21266 Jesteburg
Eintritt: 7 Euro

Sprache, Beziehungen, der Raum um dich, Licht, Stille, Heilen, Zauber, Farben sind Akzente, welche die Lesung „Am Rand der Stille – Poetische Prosa- und Lyriklesung“ setzt. Am 15. März entführen die Lyriker:innen Gisela Baudy und Christian Baudy und die Prosa-Autorin Ulrike Burbach im Heimathaus Jesteburg das Publikum an geheimnisvolle poetische Orte. Dabei lesen die Autor:innen abwechselnd aus ihren Erzählungen und Gedichten. So entsteht ein dichtes poetisches Geflecht, in dem es um unser menschliches Unterwegssein in inneren und äußeren Landschaften geht. Zu ausgewählten Gedichten sind Christian Baudys Illustrationen zu sehen, die sich auch in den vorgetragenen Gedichtbänden finden.

Ulrike Burbach liest aus ihrem jüngsten Erzählband „Weitester Himmel“. Gisela Baudy und Christian Baudy tragen Gedichte vor aus ihren Werken “Worthaut“, “Blaues Ufer” (Gisela Baudy), “Blättern unter Bäumen – Haikus und andere Gedichte” (Christian Baudy) sowie aus dem neuesten gemeinsamen Gedichtband “Winter im April – Gedichte und Aphorismen”.

Die Veranstaltung dauert ca. 90 Minuten. Beginn: 19.00 Uhr. Eintritt: 7 Euro. Die Lesung findet im Rahmen der SUEDLESE 2024 statt.

Alle Werke sind bei awsLiteratur erschienen und bei dem Kulturverein “Alles wird schön e.V.”  in der Friedrich-Naumannstraße 27 in Hamburg-Harburg einzusehen. Bestellung in der Harburger Buchhandlung Am Sand oder über den Verlag (buecher@aws-literatur.de).

“Robert’s Teddy – Roberts Teddy” – Erzähltheater interaktiv & zweisprachig

Wo: HinZimmer, Hinzeweg 1 (Ecke Gazertstraße), 21075 Hamburg/Heimfeld
Wann: 6. März 2024, 14.30 Uhr

Englisch- und deutschsprachig nimmt der Autor Christian Baudy die vier- bis sechsjährige Zuhörerschaft mit auf eine interaktive Suche nach Roberts Lieblingsstofftier, einem weißen Teddy. Der Junge fragt so lange im ganzen Haus herum, bis er seinen Teddy gefunden hat. Per Erzähltheater mit den herzigen Illustrationen von Ines Kirchhoff können die Kinder das Geschehen visuell verfolgen, bei verschiedenen (Sprach-) Aufgaben bringen sie sich aktiv ein.

Die Autorenlesung wird von der Bürgerstiftung Hamburg gefördert.

Kollage und Foto Gisela Baudy

Erzähltheater im HinZimmer am 06.03.24 (Foto Gisela Baudy)

Literaturangaben: Christian Baudy & Ines Kirchhoff, Robert’s Teddy, Roberts Teddy – bilingual, awsLiteratur, der Verlag von Alles wird schön e.V., Hamburg 2022, ISBN 978-3-947051-27-4, 25 EUR, Festeinband. Bestellungbuecher@aws-literatur.de . Alternativ: christian.baudy@aws-literatur.de. (Der Autor bringt das Buch im Umkreis von Hamburg-Harburg auch direkt vorbei.)