Year: 2024

Poetry in Motion – Dichte Komposition aus Lyrik und Tanz

Poesie ist Emotion, Melodie, Bewegung Rhythmus und Tanz. In lyrischen Zwiegesprächen, ob im Widerstreit oder harmonisch geeint, durchstreifen die Autor:innen mit ihren kurzen poetischen Sequenzen die Höhen und Tiefen menschlicher Existenz. Bewegtes und Bewegendes fließen rhythmisch in Zeit und Raum. Es geht um Gleichgewicht und Gegnerschaft, Kollaps und Krisen, Verlust und Verletzung, Heilung und Höhenflüge, Selbstbehauptung und Sonnengesang. Die einzelnen Lese-Blöcke wie etwa “Risse in der Luft” und “Mehr Sicht auf Zuversicht” setzt Ulrike Burbach mit ihren musikalisch unterlegten, expressiven Tanzminiaturen wie zum Beispiel „Dämon” und “Wellen” kunstvoll in Szene. Ausgewählte Malereien von Christian Baudy stimmen die Zuhörerschaft auf die lyrischen Texte und Tanzeinlagen ein.

Gelesen wird aus “Blaues Ufer” und “Worthaut” sowie “Blättern unter Bäumen – Haikus und andere Gedichte“. Der Eintritt ist frei. Die Veranstaltung wird von der Stadtteilkulturförderung Hamburg gefördert.

ECKDATEN:
WAS:  Poetry in Motion – Dichte Komposition aus Lyrik und Tanz
WER: Ulrike Burbach, Gisela Baudy und Christian Baudy
WANN: 22.03.24, 18 Uhr
WO: JoLa im Kulturhaus Süderelbe, Am Johannisland 2, 21147 Hamburg

Der Eintritt ist frei. Die Veranstaltung wird durch die Stadtteilkulturförderung Hamburg gefördert.

Alle Werke sind bei awsLiteratur erschienen und bei dem Kulturverein “Alles wird schön e.V.”  in der Friedrich-Naumannstraße 27 in Hamburg-Harburg einzusehen. Bestellung in der Harburger Buchhandlung Am Sand oder über den Verlag (buecher@aws-literatur.de).

Tanz “Vogelig” mit Ulrike Burbach (Foto Gisela Baudy)
Kunstpostkarten von Christian Baudy mit Motiven aus den Gedichtbänden (Foto C. Baudy)

Mehr siehe BilderReihe zur Veranstaltung

Am Rand der Stille – Poetische Prosa- und Lyriklesung am 15. März

Wann: Freitag, 15. März 2024, 19.00 Uhr
Wer: Autor:innen Ulrike Burbach, Gisela Baudy, Christian Baudy
Wo:  Heimathaus Jesteburg der Samtgemeindebücherei Jesteburg, Niedersachsenplatz 5, 21266 Jesteburg
Eintritt: 7 Euro

Sprache, Beziehungen, der Raum um dich, Licht, Stille, Heilen, Zauber, Farben sind Akzente, welche die Lesung „Am Rand der Stille – Poetische Prosa- und Lyriklesung“ setzt. Am 15. März entführen die Lyriker:innen Gisela Baudy und Christian Baudy und die Prosa-Autorin Ulrike Burbach im Heimathaus Jesteburg das Publikum an geheimnisvolle poetische Orte. Dabei lesen die Autor:innen abwechselnd aus ihren Erzählungen und Gedichten. So entsteht ein dichtes poetisches Geflecht, in dem es um unser menschliches Unterwegssein in inneren und äußeren Landschaften geht. Zu ausgewählten Gedichten sind Christian Baudys Illustrationen zu sehen, die sich auch in den vorgetragenen Gedichtbänden finden.

Ulrike Burbach liest aus ihrem jüngsten Erzählband „Weitester Himmel“. Gisela Baudy und Christian Baudy tragen Gedichte vor aus ihren Werken “Worthaut“, “Blaues Ufer” (Gisela Baudy), “Blättern unter Bäumen – Haikus und andere Gedichte” (Christian Baudy) sowie aus dem neuesten gemeinsamen Gedichtband “Winter im April – Gedichte und Aphorismen”.

Die Veranstaltung dauert ca. 90 Minuten. Beginn: 19.00 Uhr. Eintritt: 7 Euro. Die Lesung findet im Rahmen der SUEDLESE 2024 statt.

Alle Werke sind bei awsLiteratur erschienen und bei dem Kulturverein “Alles wird schön e.V.”  in der Friedrich-Naumannstraße 27 in Hamburg-Harburg einzusehen. Bestellung in der Harburger Buchhandlung Am Sand oder über den Verlag (buecher@aws-literatur.de).

“Robert’s Teddy – Roberts Teddy” – Erzähltheater interaktiv & zweisprachig

Wo: HinZimmer, Hinzeweg 1 (Ecke Gazertstraße), 21075 Hamburg/Heimfeld
Wann: 6. März 2024, 14.30 Uhr

Englisch- und deutschsprachig nimmt der Autor Christian Baudy die vier- bis sechsjährige Zuhörerschaft mit auf eine interaktive Suche nach Roberts Lieblingsstofftier, einem weißen Teddy. Der Junge fragt so lange im ganzen Haus herum, bis er seinen Teddy gefunden hat. Per Erzähltheater mit den herzigen Illustrationen von Ines Kirchhoff können die Kinder das Geschehen visuell verfolgen, bei verschiedenen (Sprach-) Aufgaben bringen sie sich aktiv ein.

Die Autorenlesung wird von der Bürgerstiftung Hamburg gefördert.

Kollage und Foto Gisela Baudy

Erzähltheater im HinZimmer am 06.03.24 (Foto Gisela Baudy)

Literaturangaben: Christian Baudy & Ines Kirchhoff, Robert’s Teddy, Roberts Teddy – bilingual, awsLiteratur, der Verlag von Alles wird schön e.V., Hamburg 2022, ISBN 978-3-947051-27-4, 25 EUR, Festeinband. Bestellungbuecher@aws-literatur.de . Alternativ: christian.baudy@aws-literatur.de. (Der Autor bringt das Buch im Umkreis von Hamburg-Harburg auch direkt vorbei.)

10. März 2024 – awsLiteratur bei der Suedlese

Horizonte – zeitversetzt, eigen, skurril, besinnlich und denkwürdig – awsLiteratur auf neuen Pfaden

Wo: Alles wird schön e.V., Friedrich-Naumann-Str.  27, 21075 Hamburg
Wann: Sonntag, 10.03.2024, 16:00 Uhr (Eintritt frei, Hutspende willkommen)

Mit Jan Christoph Nerger, Ulrike Burbach, Gisela Baudy, Christian Baudy und Diether Siegel präsentiert awsLiteratur, der Verlag von Alles wird schön e.V., vielfältige Kostproben aus seinen jüngsten Bucherscheinungen:

In Jan Christoph Nergers neu aufgelegtem Roman S7-Irrfahrt übers Zeitgleis begegnen sich Tekknogöre Babs (18), SA-Mann Hans (25), Student Ludwig (20) und Bordsteinschwalbe Mariechen (19) in der Berliner S-Bahn. Ein Clash der Generationen und eine wilde Zeitreise durch Berlins 20. Jahrhundert beginnen …

Mit ihrem zweiten Erzählband Weitester Himmel führt Ulrike Burbach in den Süden der USA, die Wüste Afrikas und zum Rande der Welt. Ihre Protagonist:innen bewegen sich, poetisch und skurril zugleich, durch innere und äußere Landschaften und suchen Antworten auf die bedeutsamen Fragen unserer Zeit.

Der neueste und gemeinsame Gedichtband von Gisela Baudy und Christian Baudy Winter im April – Gedichte und Aphorismen, greift gleichermaßen existentielle und aktuelle sozialkritische Themen auf und verpackt sie in verschiedene lyrische Sequenzen (zuweilen auf Englisch). Dabei bewegen sich die Autor:innen im Reich der kurzen Worte und lassen so ausreichend Freiraum für eigene Betrachtungen, Fragen und Perspektiven.

Baarz IV – Der Turtle Trail – ist ein frei zugänglicher Ort der Besinnung im Deichvorland an der Elbe, den Diether Siegel (Erdheit Eglise) selbst angelegt hat. Seine Reflexionen und Beschreibungen bringen die Zuhörerschaft (zurück) zu den wesentlichen Dingen des Lebens und sorgen für innere und äußere Entschleunigung in unserem überstressten Stadtleben.

Jan Christoph Nerger, 1973 in Hamburg geboren, ist ausgebildeter Erzieher & Bürokaufmann. Seine wahre Leidenschaft sind ungewöhnliche, oft genre-übergreifende Romane, darunter die wachsende Sci-Fi-Krimireihe „Hamburg 4.0“.

Ulrike Burbach, freischaffende Künstlerin in den Bereichen Literatur, Malerei und Tanz, studierte Germanistik, Politik und Philosophie. Sie arbeitete zeitweilig als freie Mitarbeiterin beim Hamburger Abendblatt, schrieb für einen Arbeitskreis hochbegabter Frauen und ist heute in der Leseförderung tätig. Mittlerweile liegt ihr zweiter Erzählband Weitester Himmel vor.

Gisela Baudy studierte Altphilologie, Germanistik und europäische Volksliteratur. Sie liebt Dramen, Märchen und sozialkritische Filme. Nach langjähriger Verlagstätigkeit arbeitet sie heute als freie (Online-) Journalistin im „grünen Bereich“ und veröffentlicht Gedichte, Aphorismen, Kurzgeschichten und (Natur-) Fotos in verschiedenen Medien.

Christian Baudy: Der Anglist und promovierte Sprachvermittler ist freiberuflich in Sachen Nachhaltigkeit als Online-Journalist, Bildungsakteur und Übersetzer unterwegs. Er liest, malt und fotografiert gern und schreibt Gedichte, Kurzgeschichten und Kinderbücher – auf Deutsch und Englisch.

Dieter Siegel: Jahrgang 1946, ehemaliger Gymnasiallehrer. Naturfreund und Konsumkritiker. Er veröffentlicht seit 2020 seine Erlebnisse und Gedanken als spiritueller Walk-about-Writer und Dichter. Seine oftmals sprachverspielte Lyrik und Prosa sind vielfach von indianischen und anderen indigenen Mythologien und Weisheiten geprägt.

V.l.n.r.: Diether Siegel, Ulrike Burbach, Gisela Baudy, Christoph Nerger (Foto Christian Baudy)
Christoph Nerger bei der Lesung (Foto Gisela Baudy)