Month: Juni 2024

Der rote Papagei – awsLiteratur-Autorin gewinnt 2. Preis bei transatlantischem Literaturwettbewerb

(Malerei “Letzter Vogel” von Christian Baudy)

„The Red Parrot“ (Der rote Papagei) heißt die Kurzgeschichte, mit der Gisela Baudy, awsLiteratur-Autorin aus Harburg, im Mai 2024 den zweiten Platz beim transatlantischen Kurzgeschichten-Wettbewerb „Bandana II“ belegt. „Unusual Encounters“ (Ungewöhnliche Begegnungen) sollten mit dem Motiv eines Bandanas (quadratisches Tuch mit besonderem Motiv) verknüpft sein. Christian Baudy hat das deutschsprachige Original der Autorin ins Englische übersetzt. Der zweite Preis war mit 100 Dollar dotiert.

In der Erzählung geht es um einen Mann, der in einem Park gerade seine Mittagspause verbringen will. Am Handy ist seine Tochter und drängt ihn, den aktuellen Zeitungsartikel „Der Amazonas brennt!“ zu lesen. Zwischen Traum und Wirklichkeit begegnet er plötzlich einem kleinen farbigen Mädchen, dem er in einen fremdartigen Wald voll uralter Bäume folgt. Dort markiert ein schütterer und “verrückter” Greis Bäume, um sie vor der Zerstörung durch den Menschen zu schützen. Der Beobachter sieht entsetzt, wie die hungrige, leicht hinkende Kleine ihre erbettelten Bananen mit einem roten, verletzten Papageien teilt. Dabei erfährt er, dass die Eltern und die Tiere des Kindes in einem großen Waldbrand umgekommen sind. In Wut und Sorge will der Mann Kind und Vogel an sich reißen. Am Ende findet er sich im Park wieder, der bald einem Supermarkt weichen soll – mit einem leicht angekokelten Papageien-Stofftier und einem löchrigen Bandana in der Hand. Es ist das gleiche Bandana, das er zuvor bei dem Alten und der Kleinen gesehen hatte. Das kaputte Tuch und der verletzte Vogel werden zum Brandmal.

„Was für eine schöne Geschichte. Enchanting, dreamy, motivating. Die Idee mit Traum und Wirklichkeit und etwas für die Umwelt tun zu wollen, kommt darin sehr schön zum Ausdruck“, gratulierte AnnElise Makin, eine deutsch- und englischsprachige Autorin, die seit etlichen Jahren mit ihrer Familie in den USA lebt und u.a. auch die Bandana II-Anthologie herausgibt. Sie hatte im letzten Jahr den Kurzgeschichten-Wettbewerb zum zweiten Mal zum Thema Bandana ausgeschrieben. Eine unabhängige Jury vergab das Preisgeld von insgesamt 550 USD.

Artikel von Simone Erdmann

Literaturangaben: The Bandana Book II – Unusual Encounters, iMakiNations BookProShop, ISBN (Bowker): 979-9902320-2-0, www.imakinations.com.

Ulrike Burbach, Gisela Baudy und Christian Baudy lesen “Am Rand der Stille – Prosa- und Lyrik”

Literarische Gartenlesung am 15.06.24

(Im Hintergrund: Malerei “Peaceful Pathways” von Christian Baudy)

Die im Wechsel von drei awsLiteratur-Autor:innen vorgetragenen Prosa- und Gedichttexte lassen ein kunstvolles Sprachgeflecht zu menschlichen Beziehungen sowie unserem Unterwegssein in inneren und äußeren Landschaften entstehen.

Ulrike Burbach aus  Neugraben führt mit Weitester Himmel an besondere Orte, etwa in die Wüste, in die der elfjährige Jan seine Traumreise unternimmt. Oder in den Südwesten der USA, wohin die Malerin Carla nach dem Tod ihres Mannes geflohen ist und von ihrer alten Freundin Maleen aufgespürt und zu einem neuen Leben verführt wird. Oder an einen skurrilen Rand der Welt, einem Ort zwischen Traum und Wirklichkeit. Dazu mischen sich lyrische Betrachtungen von den Harburger Autor:innen Gisela Baudy und Christian Baudy aus ihren Lyrikbänden. Es handelt sich um die Werke Worthaut, Blaues Ufer und Blättern unter Bäumen sowie Winter im April. Während der Lesung sind auch illustrierende Malereien von Christian Baudy aus den Gedichtbänden zu sehen.

Die Lesung findet bei schönem Wetter im Garten der Familie Burbach-Freier, sonst in deren Wohnzimmer statt.

ORT: Familie Burbach-Freier, Schnuckendrift 24c, 21149 Hamburg
Zeit: 15. Juni, 16.00 Uhr

Eintritt frei, Spende willkommen