Es gibt diverse Menschen in unsererm Umfeld, die schon die eine oder andere interessante Kurzgeschichte in der Schublade haben. Wir halten ein solches Projekt für eine gute Gelegenheit, um verschiedene Autoren zusammen zu bringen und der Öffentlichkeit vorzustellen. Deshalb wollen wir eine Kurzgeschichten-Anthologie aus dem Genre Fantastic und Science-Fiction zusammenstellen:

Der Titel „Traum und Aufbruch“ soll die bunte Mischung des Inhalts symolisieren. Zu träumen und Träumen mit Worten eine Gestalt zu geben, ist für Autoren nichts ungewöhnliches. Und gerade der Bereich von Fantasy, Mythen und Sagen ist besonders „traumhaft“. Das Wort „Aufbruch“ steht hingegen für Bewegung, Veränderung und ist auf die Zukunft gerichtet.

Selten bricht man auf, ohne Idee von einem Ziel. Zumindest in der eigenen Vorstellung, im Traum, war man schon dort. Doch wo man letztendlich ankommt, zeigt nur die Zeit. In diesem Sinn sind die literarischen Genres „Fantasy“ und „Science-Fiction“ für uns Ausdruck desselben Prozesses. Desweiteren wollen wir von awsLiteratur mit dieser Anthologie unserem ganz eigenen Wunsch nach „Traum und Aufbruch“ Ausdruck verleihen. Denn wir beschreiten auch mit dem Verlagsprojekt des Kulturvereins Alles wird schön e.V.  selber neue Wege, um unseren Traum von Kreativität und Schaffensdrang zu gestalten.

Deshalb wollen wir das Thema bewusst offen halten und möchten eine bunte Sammlung von spannenden, lustigen, nachdenklichen, gruseligen oder sonst wie mitreißenden Geschichten zusammenstellen.  Neben der Veröffentlichung einer schönen Anthologie verfolgen wir damit auch das Ziel, die Vernetzung von Autoren sowohl aus dem Harburger Alles wird schöne e.V. Umfeld, als auch überregional zu stärken.