Was verbindet eine mordlustige Krimiautorin mit einer Thrillerautorin? Die Neugierde und das Interesse, menschliche Abgründe zu erforschen.

Alexandra Krebs und Kim Rylee sind zwei Hamburger Autorinnen, die sich dem Verbrechen verschrieben haben. Am 14.4.2018 tragen sie beim Harburger Kulturverein „Alles wird schön e.V.“ – Friedrich-Naumann-Str. 27, 21075 Hamburgab 16 Uhr aus ihren Romanen vor.

Alexandra Krebs liest aus ihrem aktuellen Hamburg-Krimi: „LIEBE – DER WEG ZUM TOD“ ist ein Krimi der besonderen Art. Wir begleiten nicht nur den Ermittler bei seiner Arbeit, nein, wir lernen auch die Gedanken, Gefühle und die Taten der Mörderin aus ihrer Sicht kennen. Beide erzählen uns ihre Variante der Geschichte und am Ende wird sich gefragt, wer ist der Gute und wer ist der Böse?

In „DAS DIENSTVERHÄLTNIS“ gewährt Kim Rylee einen Blick hinter die Kulissen der Theaterwelt. Die Traumwelt kann sich schnell zu einem Albtraum entwickeln. In ihrem neuen Thriller sorgt ein Stalker für Aufregung. Doch der hat es nicht auf eine Person im Rampenlicht abgesehen.

Sein Interesse gilt der jungen Theaterleiterin Mia Fowler. Er schmiedet einen Plan, wie er seine Angebetete für sich gewinnen will. Plötzlich beginnen sich die Ereignisse im Theater zu überstürzen. Die Schlinge um Mias Hals schnürt sich immer enger, die droht, daran zu ersticken.

Spannung ist bei diesen beiden Lesungen die Quintessenz.