Schlagwort: Alles wird schön (Seite 1 von 6)

Silberstreifen am Horizont – Lyrische Klänge aus drei Federn

Wann: 18 Juni 2022 – 16 Uhr

Ort: Alles wird schön e.V., Friedrich-Naumann-Straße 27, 21073 Hamburg I Harburg

Online: https://youtu.be/genTSQMQf7g

Himmel und Erde, Sonne und Mond, Sehnsucht und Stille: In ihrem individuellen Erleben nehmen Gisela Baudy, Christian Baudy und Diether Siegel Gedichtfans mit Bildern, verschiedenen Klangerlebnissen und eigene Trommeleinlagen auf eine multimediale lyrische Reise durch alle Gezeiten. Die Schalen des Lichts, der Liebe und des Lebens von Gisela Baudy locken zum Aufbruch ans blaue Ufer. Beim Blättern unter Bäumen geht es mit Christian Baudy zum Sommerdeich durch Nebelfelder, Wald und Wiesen, Diether Siegels Manungen (sic!) erwecken die Streiflichter des Mondes in unseren Seelen.

Die Gemeinschaftslesung ist Teil II der dreiteiligen Veranstaltungsreihe “Geschichte – Gedichte – Geschichten: awsLiteratur blättert auf“. Zu den Lesungen lädt awsLiteratur, der Verlag von Alles wird schön e.V., ein. Sie werden am 7. Mai, 18. Juni und 9. Juli 2022 in Präsenz und online stattfinden.

Seit 2016 setzt der Verlag awsLiteratur facettenreiche Einzel- und Gemeinschafts­projekte um: Biographisches, Fantastisches, Geschichtliches, Gesellschaftliches, Reiseliteratur und Science-Fiction. Das ehrenamtlich agierende Team bedient professionell alle Genres. Bislang wurden 20 Taschenbücher mit Romanen, Kurzgeschichten und Gedichten veröffentlicht.

Die Autor:innen:

Gisela Baudy, geboren 1955, Germanistin, Gräzistin und Verlagskauffrau, freischaffende (Online-) Journalistin „im grünen Bereich“. Erste Gedichtveröffent­lichungen in den 1980ern (LiTERRAturbrief, Zürich). Seit 2014 Gedichte, Kurzge­schichten und Aphorismen für diverse Anthologien, Zeitschriften und Online-Medien. Seit 2016 veröffentlicht sie eigene Gedichtbände: „Tonspuren – Lyrisches Tagebuch“ (Verlag Stimme fürs Leben), “Worthaut“ und „Blaues Ufer“ bei awsLiteratur.

Christian Baudy, Anglist und promovierter Sprachvermittler; freischaffender (Online) Journalist und Übersetzer. Seit 2015 Veröffentlichung von Gedichten, Aphorismen und Kurzgeschichten in verschiedenen Anthologien und Online-Medien; illustriert seit 2019 mit farbkräftigen Pinselstrichen verschiedene Gedichtbände. 2021 kam sein erster Gedichtband „Blättern unter Bäumen – Haikus und andere Gedichte“ heraus (Verlag awsLiteratur).

Diether Siegel, Jahrgang 1946, lebt seit 1950 in Hamburg. Ehemaliger Gymnasial­lehrer. Seit zwei Jahren veröffentlicht er seine Erlebnisse und Gedanken als spiritueller Walk-about Writer und Dichter in Prosa und Lyrik. 2020 debütierte er bei awsLiteratur mit seinem Reisetagebuch „Elb-Vertiefung“. 2021 folgten seine beim Vollmondtrommeln erlangten Eingebungen in dem Gedichtband „Manungen – Mond-Mantras“.

6. Juni 2021 – Querbeet

Eine literarische Reise durch Zeit und Raum

Präsentiert wird im Rahmen der Hamburger Suedlese die hybride Lesungsreihe am Sonntag, den 6. Juni 2021, von der Online-Gruppe „Brennende Buchstaben“ und dem Verlag awsLiteratur des Hamburger Harburger Kulturvereins „Alles wird schön e.V.“.

Informationen und Online-Zugangsdaten:

Ort: „Alles wird schön e.V.“, Friedrich-Naumann-Straße 27, 21075 Hamburg & Online (vor Ort nur nach persöhnlicher Einladung, falls es die Coronasituation erlaubt).

Facebook-Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/303607811273641

Die „Brennenden Buchstaben“ machen Literatur seit 2008 immersiv und inszenieren Lesungen mit Schriftsteller*innen auf virtuellen Bühnen. Bisher haben mehr als 200 Literaturschaffende bei ihnen aus ihren Werken gelesen. Bei awsLiteratur setzen seit 2016 Literaturschaffende facettenreiche Buchprojekte um: Biographisches, Fantastisches, Geschichtliches und Gesellschaftliches – in Poesie und Prosa. Das ehrenamtlich agierende Verlagsteam bedient professionell alle Genres. Bislang wurden 20 Taschenbücher mit Romanen, Erzählungen und Gedichten veröffentlicht.

Wolf Puschmann und Thorsten Küper moderieren die Lesung. Die virtuellen Bühnen werden von Barlok Barbosa erstellt.

Teil 1: 16 bis 18 Uhr

Teil 2: 19 bis 21 Uhr

Querbeet – awsLiteratur präsentiert Neues aus dem Verlagsprogramm

Adam und Eva landen auf der Erde und gründen eine neue Kolonie. Babs, Mariechen, Hans und Ludwig gehen auf eine unfreiwillige Abenteuer-Reise durch das 20. Jahrhundert. Tom taucht in verborgene Tiefen ab, und die Kindheit erfindet sich neu.
Mit dieser Lesung geraten die Gäste zwischen die Welten und fallen aus der Zeit. Sie hören und sehen:

Jan Christoph Nerger mit Auszügen aus seinem neuesten Roman „S7 – Irrfahrt übers Zeitgleis“

Gisela Baudy mit Schnipseln aus ihren Gedichtbänden „Worthaut“ und „Blaues Ufer“

Hildegard Schaefer mit ihren Außerirdischen, Feen, unsterblichen Wesen und der Magie unserer Natur

Wilfried Abels mit seiner Zauberblüte als Medium zur Unterwelt.

Wolf Puschmann moderiert die Lesung.

Samstag 4. April 2020 – 16 Uhr

„Alles wird schön e.V.“
Friedrich-Naumann-Straße 27
21075 Hamburg


Eintritt frei – (Hutspende)

Das komplette Programm der Suedlese ist hier zu erhalten.

Verlagspräsentation – Achtung geänderter Veranstaltungsort!

Eigentlich hatten wir geplant, unsere Suedlese-Veranstaltung in der 3falt stattfinden zu lassen, weil dies ein schöner und zentral gelegener Veranstaltungsort gewesen wäre. Leider hat es nicht sollen sein. Das Gebäude steht für Veranstaltungen nicht mehr zur Verfügung, sodass wir kurzfristig umdisponieren mussten.

Wir verlagern unsere Gemeinschaftslesung in den Vereinsraum von Alles wird schön e.V.

Alles wird schön e.V.
Friedrich-Naumann-Str. 27
21075 Hamburg

Verlagspräsentation
Autorenlesung am 13. April 2019

Moderation Wolf Puschmann 

16:00 Uhr: Block 1 mit Neuerscheinungen

17:00 Uhr: Pause

17:00 Uhr: Block 2 mit einer Vorschau auf weitere Veröffentlichungen

  • Christoph Nerger: S7 – Irrfahrt übers Zeitgleis
  • Gisela Baudy: Worthaut
  • Wilfried Abels: Die Geburt des Drachen

18:30 Uhr: Lesungsende & Diskussion mit awsLiteratur (OpenEnd)

15. März 2019 – Alles wird schön – oder auch nicht …

Datum: Freitag, 15. März 2019 – 19 Uhr
Ort: Alles wird schön e.V. – Friedrich-Naumann-Str. 27 – 21075 Hamburg
Eintritt frei

awsLiteratur, der Verlag des Kulturvereins Alles wird schön e.V., präsentiert den Autor Joachim Frank. Die Lesung wird mit zwei Überraschungskurzgeschichten von Wolf Puschmann und Wilfried Abels eröffnet, um anschließend den Abend mit einer Reihe besonderer literarischer Momente des Gastautors zu gestalten.

 

 

Erst das Besondere macht das Gegenwärtige zum „Moment“. Und dieses Besondere besteht in etwas Unerwartetem, in einer bewussten Wahrnehmung, in einem aus der Alltäglichkeit herausgehobenem Erleben oder Empfinden.

Die Geschichten von Joachim Frank handeln von Momenten, die nicht das Spektakuläre in den Blickpunkt rücken, sondern dem Verborgenen nachspüren.

Nachdenklichkeit, Freude, Dankbarkeit, Trauer oder Wut: Alles kann sich in den kleinen Momenten widerspiegeln, von ihnen verursacht und bewirkt werden. Davon erzählen diese Geschichten, die ein weites Spektrum umfassen: Sie reichen von „heiter bis ulkig“ bis „sinnlich-berührend“ und spielen, wie der Autor sagt, an den Wegesrändern des Lebens.

 

Joachim Frank, 1952 in Hamburg geboren, lebt in Prisdorf bei Pinneberg. Nach dem Studium von Germanistik, Sport und Pädagogik war er über dreißig Jahre in Hamburg als Lehrer tätig. Bisher veröffentlichte er acht Bücher und ist mit seinen Kurzgeschichten in zahlreichen Anthologien, Zeitungen und Zeitschriften vertreten. 2016 gewann er den Kurzgeschichtenpreis der Hamburger Autorenvereinigung.

 

Seite 1 von 6

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén

Hiermit stimmst du der Benutzung von Cookies zu. weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

schließen